Sachverständigenwesen

Sachverständigenwesen

Richter sind mächtig. Sachverständige (SV) sind noch mächtiger. Warum?

Sie unterliegen keinem Instanzenzug und Richter sehen Ihre Gutachten als sakrosankt an. Ihre Meinung ist im Verfahren in welchem sie bestellt wurden nicht bekämpfbar, selbst wenn sie noch so unlogisch und nicht nachvollziehbar sein sollte. Bedauerlicher Weise werden die inkompetenten SV immer zahlreicher. Eine diesbezügliche Reform des Rechtswesens wäre dringend erforderlich, wenn unsere Justiz ihren guten Ruf behalten will. Dazu gibt es zwei Wege:

  1. Richter sollten verpflichtet werden kritischer mit Gutachten umzugehen bzw. einen zweiten Gutachter zu bestellen. Insbesondere auf die Nachvollziehbarkeit sollte dabei Wert gelegt werden. Wenn eine Partei diesbezügliche Mängel aufzeigt, sollte verpflichtend ein anderer Gutachter bestellt werden.
  2. Ein Instanzenzug für die Bekämpfung von Gutachten könnte geschaffen werden. Während erstrichterliche Entscheidungen von Obergerichten im Bekämpfungsfall überprüft werden, gibt es gleichwertiges zu den prozessentscheidenen Gutachten nicht. Die einzige Möglichkeit zu seinem Recht zu kommen besteht für den Rechtssuchenden in einem weiteren Schadenersatzprozess gegen den SV. Der Autor hatte damit schon Erfolg. Ist das aber sinnvoll?
  3. Was meinen Sie fragt
    Ihr Wolfhard Kopatschek
    Wien, am 21. Juli 2014